Previous Page  3 / 84 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 3 / 84 Next Page
Page Background

KÖSSEL-HeizungsbauGmbH

WiYou . Wirtschaft und Du . Ausgabe 52016

Foto: WiYou

Editorial

3

Manuela Müller,

Redaktion

Gut geplant

In den letzten Jahren ist der Herbst so eine Art Hauptsaison für Berufsmessen geworden.

Von der klei­

neren Veranstaltung in der Berufsschule bis hin zur größten mitteldeutschen Messe, dem Forum

Berufsstart auf dem Messegelände in Erfurt – ob branchenspezifisch oder für eine bestimmte Region –

fast an jedem Wochenende werden BerufsinfoSuchende fündig – mehr oder weniger. Vielleicht gehörst

auch du zu denjenigen, die zwar fleißig Berufsmessen besuchen, aber trotzdem immer wieder leer aus­

gehen. Nicht, weil zu wenig angeboten wird, sondern ganz im Gegenteil: Es ist zu viel.

Zumindest, wenn du eben noch gar nicht weißt, wo es beruflich mal hingehen soll.

Du irrst ziellos zwi­

schen den Ausstellern herum, nimmst hier und dort einen Flyer mit und wenn sich mal ein tiefgründigeres

Gespräch ergeben könnte, stammelst du rum, weil du nicht weißt, was du den Personalverantwortlichen

oder die Azubis außer: „Und was macht man da?“ noch fragen sollst.

Also kannste dir das Rumgerenne dort auch sparen?

„Nope“, wie man heute so schön sagt, denn daran,

dass der Traumjob nicht zuhause klingelt und nach Azubis fragt, hat sich noch nichts geändert. Du musst

schon selbst was tun. Berufsorientierung ist dabei mehr, als die eine oder andere Berufsmesse zu besu­

chen. Sicher kannst du dir dort Inspiration holen oder eine Glückstreffer landen, aber wenn du noch keine

konkreten Vorstellungen hast, wirst du um ein bisschen Vorbereitung nicht herum kommen. Die gute

Nachricht: Dabei kann dir geholfen werden. Durch OnlineBerufswahltest und Messenavigationstools zum

Beispiel. Dort kannst du anhand deiner Interessen schon einen Überblick über Branchen und Berufe be­

kommen, die für dich infrage kommen und dann deinen Messebesuch planen. Auch ein Gespräch mit dem

Beratungslehrer oder ein Besuch beim Berufsberater lohnt sich, wenn wieder eine Messe ansteht – ebenso

wie der Blick in die

WiYou.de

.

Diesmal berichten Azubis aus den Bereichen Soziales und Kunststoff.

Blätter mal rein, lies dort, wo es

dich interessiert, genauer, und schau nach, ob es auf dem Standplan in der Heftmitte auf dem Forum

Austeller dazu gibt. Dort kannst du dann, wenn du Heilerziehungspfleger oder Verfahrensmechanikern

für Kunststoffund Kautschuktechnik gegenüberstehst, das fragen, was dir noch unklar ist.

WiYou-Patenschaften

Thüringer Unternehmen zeigen Flagge!

Entdecke, wie abwechslungsreich

und vielseitig deine Ausbildung als

Bankkaufmann/-frau, Kaufmann/-frau

für Versicherungen und Finanzen

bzw. dein duales Studium als

%DFKHORU RI $UWV % ¬$ EHL GHU

Sparkasse Mittelthüringen ist.

www.sparkasse-mittelthueringen.de/

ausbildung

Mein erstes Ausbildungsjahr

Sparkasse

Mittelthüringen